Posts mit dem Label Oberbaumbrücke werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Oberbaumbrücke werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 5. März 2014

Osthafen Berlin

(ehemaliger) Osthafen Berlin

Osthafen Berlin

Der Osthafen in Berlin wurde im Jahr 1913 eröffnet. Das Areal liegt an der Spree zwischen den Bezirken Friedrichshain und Kreuzberg sowie zwischen der Oberbaumbrücke und Elsenbrücke (Hintergund). Über die Spree an der Elsenbrücke führt zukünftig die Autobahn A113.
Die Gebäude werden von Medien- und Mode-Firmen genutzt, wie das "Eierkühlhaus", der Osthafenspeicher und altes Kraftwerk.

More Berlin: Stadtführungen auf Spanisch, Visitas guiadas en Berlín. Tours por la ciudad y excursiones por la ciudad de Berlín: Guias Berlin, Rita Hübenthal Montero (Guía de Berlín en español)

medienproduktionen Berlin greenwoodworx

Montag, 27. Mai 2013

Berlin Kreuzberg, Hip oder Top

Kreuzberg! Hip oder Top ?


Kreuzberg, Kottbusser Tor







Schon in den 1970er Jahren galt der Bezirk Kreuzberg als "inn" für die politisch alternative Szene. Kulturell konnte sich Kreuzberg bis in die 1990er Jahre mit der Subkultur in New York / Lower Manhatten und East Side messen. Berlin galt in jener Zeit als cool. Es gab regen Austausch wie Bands "Die Haut", "Einstürzende Neubauten", u.a.
Die Gründe für das hippe Image Kreuzbergs sind vielfältig: Zum einen war die Randlage entscheidend, da die östliche und südliche Flanke an der Spree an der Berliner Mauer grenzte. Der enge und marode Wohnraum wurde politisch erkämpft und aus ihr bildete sich auch eine lebendige Berliner Musikszene. Zum anderen haben türkische Einwanderer seit den 1960er Jahren Kreuzberg sehr postiv geprägt. 

Das eigentliche Kreuzberg, der alte Postbezirk SO36, ist im Dreieck des Kottbusser Tor -  Oranienplatz und Göritzer Bahnhof. Jenseits des Görlitzer Bahnhof/ Parks bis zur Spree ist der Wrangelkiez. Der Bergmannkiez liegt auf westliche Seite, das bis zum Bezirk Schöneberg grenzt. 

Kreuzberg, Oberbaumbrücke



Nach dem Mauerfall hatte Kreuzberg es schwer gegen die touristischen Party-Hochburgen wie Prenzlauer Berg oder Berlin Mitte, obwohl im Zentrum Berlins gelegen. Erst in den 2000er Jahren wurde Kreuzberg wieder "inn", jedoch nicht subkulturell, sondern auf Grund der Ansiedlung von Medien, wie "Universal Music", MTV, Fernseh-Werft (u.a. Sat1) und großen Jugend-Hostels an der Spree. Einige Clubs wie Magnet haben sich allerdings etabliert und tragen zu einem hohen Spassfaktor im Nachtleben Berlin bei.


Wie auch in anderen Bezirken, steigen die Mieten für Wohnraum, allerdings in Kreuzberg bei Neuvermietungen fühlbar und subjetiv höher. 




by greenwoodworx (Videoproduktionen Berlin)


Tipp für Stadtführungen auf spanisch: guias-berlin, Guía de Berlín en español 









Empfohlener Beitrag

Konrad Wimmel- das Making of

Konrad Wimmel ist da ! ein Kinderbuch von Jan von Holleben, Berlin a Children's Book by Jan von Holleben Buch- Veröffentlichung a...